Rollitaxi für den Landkreis Ravensburg

Wo in anderen Ländern Europas Rollstuhltaxen  schon längst üblich sind, setzen Kostenträger in Deutschland immer noch viel zu oft auf die “altbewährten” Fahrdienste der Wohlfahrtsverbände um Menschen mit Behinderung, vor allem die, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, zu befördern. Wirklich flexibel ist diese Art der Beförderung von Rollstuhlfahrern nicht, Voranmeldungen von mehreren Tagen sowie Fahrtzeiten ausschließlich an Arbeitstagen von morgens bis Abends sind im ländlichen Raum nicht unüblich.

Aus dieser Not, die auch einige unserer Mitglieder kennen, starteten wir vor einigen Monaten das Projekt “Inklusionstaxi”. Unser Ziel war es ein Taxiunternehmen zu finden, dass sich dazu bereit erklärt ein Fahrzeug aus dem eigenen Bestand für einen Umbau zur Verfügung zu stellen, wenn wir die Gelder für den Umbau organisieren.

Dieses Ziel haben wir erreicht!

Am Dienstag dieser Woche berichte die Schwäbische über unser Projekt (Bericht) und schon am gestrigen Freitag konnten Vertreter von SELIOS e.V., Maria Büschl-Schuhmacher, Thomas Miele und Sabrina Forberg einen Scheck von über 8300€ im Landratsamt Ravensburg entgegen nehmen.

Nun geht es an den Umbau eine VW T6 des Taxiunternehmens Erbas aus Weingarten, der von der Firma Mobitech aus Biberach durchgeführt wird.

SELIOS e.V. möchte sich für den ersten Teilerfolg beim Taxiunternehmer Herr Erbas, den Behindertenbeauftragten Jürgen Malcher sowie den Landratsamt Ravensburg für die Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken.

Oliver Straub
1. Vorsitzender